×
Fri. 16.1 2015

UNHOLD

GONGA

CHELSEA DEAD BEAT COMBO

Doors: 21:00

Existenz verlangt nach Räumen aus Klangwänden, nach schweisstreibend steter Hingabe. Von gesammelten Kräften lebt sie. Und von Phantasterei. Mit ihrem ständigen Blick zur Bühne steht sie im Geschehen nebenan. Dazwischen liegt aber auch die Notwendigkeit, sich dem Feinen auszuliefern, die eigene Zerbrechlichkeit zu erkennen, sie an- und mitzunehmen. Im Naturelle von Unhold findet sich das allzu lange Verweilen in schutzsuchender Haltung jedoch nicht. In etwa hier setzt das vierte Studioalbum “Towering” spielgewaltig an. Eigenwillig und impossant baut sich ein Werk auf, das diesen Standpunkt unmissverständlich klar macht. Ein Koloss, bedacht doch diskussionslos. Diese Band, die einen bösen Geist in ihrem Namen trägt, ist in Bewegung und präsentiert sich in geänderter Formation von ihrer weiblichen Seite sowie im bestmöglichen Dämmerlicht. Der Sound und die Richtung bleiben ursprünglich Vorwärts. Denn Wurzeln zu schlagen war nie geplant. Im Wissen um das Vergängliche, aus ihren Tiefen nun, lassen Unhold neue Stürme aufziehen. Die wollen über stille Wasser drängen und werden hohe Wellen höher werfen.

Gonga entstehen in Bristol, mit George Elgie an der Gitarre und seinem Bruder Thomas am Schlagzeug. Die Bassisten kommen und gehen, 2001 stößt der Sänger Joe Volk hinzu. Geoff Barrow, Produzent der ebenfalls in Bristol ansässigen Portishead, nimmt sie bei seinem Label Invada Records unter Vertrag und veröffentlicht 2003 Gongas erstes, selbstbetiteltes Album. Nach dem Aufnahmen zum Zweitling “Transmigration” (2008) verlässt Volk die Band, um sich Crippled Black Phoenix anzuschließen. Seither hat sich Gonga für die instrumentale Variante des Genres entschieden und überzeugt auf der aktuellen Platte „Concrescence“ mit tonnenschwerem Stoner Rock.

Chelsea Deadbeat Combo hat sich aus Mitgliedern von HC/Punk Bands wie Wounds Left Deeper, All Fools Day, Budget Boozers und Bosca & einem jungfräulichen Schreihals geformt. Ihr vielgelobtes Debut kam mitte 2014 und bietet fein arrangierter Hardcore mit Schreigesang mit einigen Punkrockelementen versehen.

Abendkasse: 26.-

Info: UNHOLD, GONGA, CHELSEA DEAD BEAT COMBO, DJ YELLOW SNEAK

Programm

Fri. 21.2 2020 - Doors: 23:00

JUS-ED

FABIEN

Sat. 22.2 2020 - Doors: 22:00

RADIATON WORLD (ALBUMTAUFE)

PSYCHO’N’ODDS

Sat. 29.2 2020 - Doors: 23:00

POLA & BRYSON

ALIBI

LOCKEE

K-BASE

MC MATT

Fri. 6.3 2020 - Doors: 21:00

JEANS FOR JESUS

Sat. 7.3 2020 - Doors: 21:00

ZUSATZSHOW

JEANS FOR JESUS

Fri. 13.3 2020 - Doors: 20:00

ABBRUCH ABBRUCH - TOUR 2020

ANTILOPEN GANG

Sat. 14.3 2020 - Doors: 21:00

MFB-Award 2019

BIANDAPID

THE OPPOSITE

PAQUITA MARIA

LEONI LEONI

Wed. 18.3 2020 - Doors: 20:00

LIVE 2020

JUJU

Fri. 20.3 2020 - Doors: 23:00

TROPICAL NIGHT

ZUNAMI

REPLAY & FASTFORWARD

Sat. 21.3 2020 - Doors: 23:30

Bermuda-Dreieck / Tour de Suisse

TRINIDAD

JULI LEE & NICI FAERBER

MIA KALTES

KAMI

Fri. 27.3 2020 - Doors: 23:00

HOUSE OF PEOPLE

LIPELIS

FRANK SPIRIT

POWER TO THE PEOPLE

Sat. 28.3 2020 - Doors: 23:00

BTK

PYTHIUS

DAYNI

DEEJAYMF

ADVERBLASTER

Sat. 4.4 2020 - Doors: 20:00

W:O:A Metal Battle Halbfinale

PROMETHEE

IRONY OF FATE

RADWASTE

FUELED BY FEAR

FLAYST

Fri. 10.4 2020 - Doors: 23:00

MINA & BRYTE live

DJ EMSIFLYBOKOE

DISELECTA ENERGY

Sat. 11.4 2020 - Doors: 23:00

KOMPAKT

MICHAEL MAYER

ANII

JAMIRA ESTRADA

DIFRAKTIVE

Mon. 13.4 2020 - Doors: 20:00

ISC & DACHSTOCK PRESENT

BOY HARSHER

Sat. 18.4 2020 - Doors: 20:00

SLIME

Sun. 26.4 2020 - Doors: 20:00

LEE RANALDO & RAÜL REFREE

Fri. 29.5 2020 - Doors: 21:00

PLATTENTAUFE

CHAOSTRUPPE

PVP

Sat. 30.5 2020 - Doors: 22:00

SONA JOBARTEH