×
Sat. 7.9 2002
Doors: 22:30

Als Ende der Siebzigerjahre in Motown / Detroit die Autoindustrie in eine anhaltende Krise stürzte, war es, als ob eine ganze Stadt ihre Existenzberechtigung verloren hätte: Heruntergekommene Slums und eine hohe Kriminalitätsrate waren nur die offensichtlicheren Folgen. Für Jugendliche gab es nicht viel zu tun in der trostlosen Stadt, bis «The Electrifiyin‘ Mojo» seine mittlerweile legendären Radiosendungen startete, welche den Beginn der Wandlung einer von der Autoindustrie geprägten Stadt zu einem Ort markierte, der einer charakteristischen Spielart der keimenden Techno-Musik ihren Namen gab: Dem «Detroit-Sound», zu dessen Pionieren neben Derrick May und Kevin Saunderson auch Juan Atkins gehörte. Vom schwarzen Funk her kommend, wurde Juan vom «Electrifiyin‘ Mojo» mit dem Techno-Virus infiziert, als er mit elektronischer Musik aus Europa von KRAFTWERK bis DEPECHE MODE in Berührung kam. Mit dem Vietnamveteranen Rick Davis gründete er das Projekt «Cybotron», bevor er mitte der Achtzigerjahre Soloarbeiten als «Model 500» und «Infiniti» grösstenteils auf seinem eigenen Label «Metroplex» zu veröffentlichen begann. Auf die Frage, was für ihn Technomusik ist, antwortete Atkins auch schon knapp mit: «Musik, die wie Technologie tönt». Neben seiner Arbeit als Musiker war er auch als DJ wesentlich mitbeteiligt am Aufbau einer dem Underground verpflichteten Clubkultur. Das mit May und Saunderson gegründete Kollektiv «Deep Space Soundworks», mit dazugehörigem Club, war denn auch eine wesentliche Kraft, mit Carl Craig, Stacey Pullen und Richie Hawtin (a.k.a. Plastikman) dem «Detroit-Sound» Kontinuität in einer weiteren Generation zu sichern.
Dass der Einfluss Detroits für eine neue Musikszene prägend war, belegt nicht zuletzt der Umstand, dass weltweit Musik mit Referenzen an die «Motor City» gemacht wird. Percy X trat zuerst auf Andrew Weatherall’s (Two Lone Swordsmen) Label «Emissions» in Erscheinung, bevor er auf «Soma» wechselte, ein Techno-Label aus seiner Stadt Glasgow. Dort wurde im Juni sein neues Album «Where’s the Music?» veröffentlicht, von dessen Tracks wohl auch einige in den Mix dieses Abends fliessen werden.

Programm

Tue. 1.9 2020 - Doors: 00:00

PROGRAMM SEPTEMBER 2020

Wed. 23.9 2020 - Doors: 20:00

BLAUBLAU ALLE STERNE

Sat. 26.9 2020 - Doors: 23:00

KONFRONT.AUDIO

TONI B

DEEJAYMF

META2

Sat. 3.10 2020 - Doors: 23:00

HOUSE OF PEOPLE

LIPELIS

FRANK SPIRIT

POWER TO THE PEOPLE

Fri. 9.10 2020 - Doors: 20:00

4 JAHRE DMB RECORDS

ZIRKA

SKABOOOM

FLUFFY MACHINE

Sat. 17.10 2020 - Doors: 21:00

TOURSTART QUEENIE POP-TOUR

THE SOULS

Fri. 23.10 2020 - Doors: 21:00

WEVAL

Fri. 30.10 2020 - Doors: 21:00

GHOSTPOET

Sat. 7.11 2020 - Doors: 23:00

NATHAN FAKE live

MARK LANDO vs TESDORPF

INA VALESKA

Sat. 14.11 2020 - Doors: 23:00

SIRION presents

ATISH

BIRD

FEODOR

FRANGO

NACHTAKTIV live

Sat. 21.11 2020 - Doors: 19:00

W:O:A Metal Battle Halbfinale

PROMETHEE

IRONY OF FATE

FUELED BY FEAR

FLAYST

Fri. 27.11 2020 - Doors: 21:00

PLATTENTAUFE ERSATZDATUM

CHAOSTRUPPE

PVP

Fri. 4.12 2020 - Doors: 20:00

ISC & DACHSTOCK PRESENT

SALUT C’EST COOL

Sat. 6.2 2021 - Doors: 20:00

TRIBULATION

BØLZER

MOLASSES

Fri. 5.3 2021 - Doors: 20:00

VERSCHIEBEDATUM

JUJU

Tue. 16.3 2021 - Doors: 19:00

LOOPING TOUR 2021

LEONIDEN

Sat. 20.3 2021 - Doors: 23:00

BERMUDA DREIECK

Fri. 26.3 2021 - Doors: 21:00

CLUBSHOWS - MÄRZ 2021

STEREO LUCHS

Sun. 4.4 2021 - Doors: 20:00

AUFBRUCH AUFBRUCH - TOUR 2021

ANTILOPEN GANG

Mon. 12.4 2021 - Doors: 20:00

ISC & DACHSTOCK PRESENT

BOY HARSHER