×
Fri. 13.2 2004
Doors: 22:30

Den gebürtigen Österreicher Hans Platzgumer umtriebig zu nennen, wäre eine leichte Untertreibung. Nachdem der gebürtige Innsbrucker Studien der klassischen Gitarre und der «Elektro-Akustik» an der Wiener Musikhochschule abgeschlossen hat, setzt er sich, kaum zwanzig Jahre alt, nach New York ab, wo das renommierte Label Matador auf seine Band HP Zinker aufmerksam wird, was zu Auftritten mit Bands wie Sonic Youth, Helmet und Jon Spencer Blues Explosion und ausgiebigen Touren führt.

Nach fünf Jahren und dem letzten Album von HP Zinker, «Mountains Of Madness» (’94), zieht es ihn nach Los Angeles, wo er Film- und Theatermusik zu schreiben beginnt. Dort hält es ihn auch nicht lange, und es verschlägt ihn nach Hamburg, wo er Teil des Line Ups der Goldenen Zitronen wird, gleichzeitig sein Interesse an der Elektronischen Musik weiter zu entwickeln beginnt.

Er zieht ’97 nach München, baut sein eigenes Studio, wo der Analog-Freak an elektronischen Solo-Arbeiten und Remixen zu tüfteln beginnt. Die ganze Bandbreite seiner musikalischen Interessen widerspiegelnd, die von Punk, dem Jazzrock der ’70er über cheesy Pop-Songs hin zu düsteren Soundlandschaften reichen, kommen seine Werke unter den verschiedensten Namen heraus, so als Aura Anthropica, Seperator und Fingerfood, welche sich zu den Kollaborationen als Cube & Sphere, Shinto und Queen Of Japan gesellen.

Nachdem er täuchend einem klassischen Gitarre-Bass-Schlagzeug-Trio zuschreibbare, rein elektronische Musik veröffentlicht hat, hat er sich 2002 entschlossen, wieder zur Gitarre zu greifen, um sein im Studio entstandenes Material und neue Songs als Convertible live auf die Bühne zu bringen, und dort anzuknüpfen, wo HP Zinker ’95 aufhörten: Bei der Huldigung des nur von Menschen und keiner Maschine zu erzeugenden musikalischen Funkens, der Rock’n’Roll genannt wird, die Freude am Funk zulässt, mal hart und kantig daherkommt, mal verspielt virtuos.

Zu dem Zweck hat er sich mit den beiden Franzosen Christophe Toulet (bass) und Stephane Brunet (drums) zusammengetan, wobei neben Gitarre und WahWah-Pedal auch ein Powerbook eine Rolle spielt, die Erfahrungen mit der elektronischen Musik in den Live-Kontext einbringend. Und nachdem geschwitzt und gerockt und gerollt worden ist, wird es sich hp nicht nehmen lassen, uns noch als DJ zu beglücken.

Programm

Tue. 1.9 2020 - Doors: 00:00

PROGRAMM SEPTEMBER/OKTOBER 2020

Wed. 23.9 2020 - Doors: 20:00

BLAUBLAU ALLE STERNE

Sat. 26.9 2020 - Doors: 23:00

KONFRONT.AUDIO

TONI B

DEEJAYMF

META2

Sat. 3.10 2020 - Doors: 23:00

HOUSE OF PEOPLE

FRANK SPIRIT

POWER TO THE PEOPLE

Fri. 9.10 2020 - Doors: 20:00

4 JAHRE DMB RECORDS

ZIRKA

SKABOOOM

FLUFFY MACHINE

Sat. 10.10 2020 - Doors: 23:00

CITY TRANCE VOL. 5

DÆMON

WUTANGU

ACID CITRIK

GOLCE DABBANA

Sat. 17.10 2020 - Doors: 21:00

TOURSTART QUEENIE POP-TOUR

THE SOULS

Fri. 23.10 2020 - Doors: 21:00

WEVAL

Fri. 30.10 2020 - Doors: 21:00

GHOSTPOET

Sat. 7.11 2020 - Doors: 23:00

NATHAN FAKE live

MARK LANDO vs TESDORPF

INA VALESKA

Sat. 14.11 2020 - Doors: 23:00

SIRION presents

ATISH

BIRD

FEODOR

FRANGO

NACHTAKTIV live

Sat. 21.11 2020 - Doors: 19:00

W:O:A Metal Battle Halbfinale

PROMETHEE

IRONY OF FATE

FUELED BY FEAR

FLAYST

Fri. 27.11 2020 - Doors: 21:00

PLATTENTAUFE ERSATZDATUM

CHAOSTRUPPE

PVP

Fri. 4.12 2020 - Doors: 20:00

ISC & DACHSTOCK PRESENT

SALUT C’EST COOL

Sat. 6.2 2021 - Doors: 20:00

TRIBULATION

BØLZER

MOLASSES

Fri. 5.3 2021 - Doors: 20:00

VERSCHIEBEDATUM

JUJU

Tue. 16.3 2021 - Doors: 19:00

LOOPING TOUR 2021

LEONIDEN

Sat. 20.3 2021 - Doors: 23:00

BERMUDA DREIECK

Fri. 26.3 2021 - Doors: 21:00

CLUBSHOWS - MÄRZ 2021

STEREO LUCHS

Sun. 4.4 2021 - Doors: 20:00

AUFBRUCH AUFBRUCH - TOUR 2021

ANTILOPEN GANG