×
Thu. 21.4 2005
Doors: 22:30

Um die Jahrtausendwende werden die Dilated Peoples zusammen mit Gruppen wie Jurassic 5, Ugly Duckling, Tha Liks und Defari weitherum als Retter des US-Hip Hops angesehen: Band(s), wohlverstanden, von der Westküste, welche sich am Ostküsten-Sound New Yorks orientieren.

Die beiden B-Boys Iriscience und Evidence, mit den Sprühern «Fat Liners» unterwegs, lernen DJ Babu 1992 im Hip Hop Shop in Los Angeles anlässlich einer Freestyle-Session kennen. Bald beginnen die drei, zusammen zu arbeiten, haben nach zwei Jahren was ihr erstes Album werden sollte zusammen, doch «Imagery, Battle Hymns & Political Poetry» wurde nie veröffentlicht, und ist nur als Download im Internet erhältlich.

Der erste Plattendeal lässt jedoch auch nicht lange auf sich warten, aber mehr als der Track «End Of Time» auf der Compilation «Next Chapter» von Immortal Records wird daraus nicht. Erst richtig ins Rollen kommt der Bandwagen, als ein Vertrag mit ABB Records aus Oakland zustande kommt, der ihnen erlaubt, Vinyl-Single um Single herauszubringen.

1998 landen sie einen ersten, weltweiten Hit mit «Work The Angels», dem Gastauftritte bei den Swollen Members, High & Mighty, The Alchemist, DJ Revolution und Sway & Tech folgen.

Im darauffolgenden Jahr unterschreiben sie beim Major Capitol Records, und beweisen in der Folge, dass solches nicht zum Sellout führen muss. Es steht ihnen denn auch weiterhin frei, Vinyl auf ABB zu veröffentlichen. Das erste Album «The Plattform» (2000) besteht aus ihren bisherigen Singles, darauf folgt «Expansion Team», ihr Stil weiter am reifen: Straighte Beats, Soul-Samples, Seventies-Funkgrooves, Bläsersätze gehören zum Fundus, mit Babus meisterhafter Scratch-Arbeit und den «No Bullshit» Lyrics von Irriscience und Evidence den Peoples-Sound zu prägen.

Dann gibt es lange keine Hinweise auf Aktivitäten, nur DJ Babus «Duck Seazon»-Alben erscheinen, bis letztes Jahr ihr drittes Album «Neighborhood Watch» herauskommt, mit Features von Kanye West für den herausragenden Track «This Way», Devin The Dude, Defari, Planet Asia, Produktion von The Alchemist, Nucleus, DJ Babu und Rakaa.

Und nun kommen also zwei Drittel der Dilated Peoples auf Tour als Expansion Team Soundsystem, wobei ihr zweites Album gemeinhin als ihr bisher bestes bezeichnet wird, auf Neighborhood Watch. Yo! Better watch them!

Programm

04.09.2021 KRACHSTOCK: ZIRKA PLATTENTAUFE
Sat. 4.9 2021 - Doors: 20:00

ZIRKA

11.09.21 AL PRIDE / ELLAS / RAY DRMA
Sat. 11.9 2021 - Doors: 20:00

AL PRIDE

ELLAS

RAY DRMA

16.04.2021 SAMAEL
Sun. 12.9 2021 - Doors: 20:00

SAMAEL

KASSOGTHA

GRAVPEL

23.01.2021 KNÖPPEL
Fri. 17.9 2021 - Doors: 21:00

KNÖPPEL

23.10.20 WEVAL
Fri. 1.10 2021 - Doors: 21:00

WEVAL

NAMAKA

26.03.21 STEREO LUCHS
Fri. 8.10 2021 - Doors: 21:00

CLUBSHOWS - 2021

STEREO LUCHS

04.12.20 SALUT C'EST COOL
Fri. 15.10 2021 - Doors: 20:00

ISC & DACHSTOCK PRESENT

SALUT C’EST COOL

16.10.2021 NIHILOXICA
Sat. 16.10 2021 - Doors: 22:00

NIHILOXICA

18.10.20 MULATU ASTATKE
Sun. 17.10 2021 - Doors: 19:30

BEE-FLAT & DACHSTOCK PRESENT

MULATU ASTATKE

26.10.21 INTERNATIONAL MUSIC
Tue. 26.10 2021 - Doors: 20:00

INTERNATIONAL MUSIC

06.11.20 FABER
Wed. 27.10 2021 - Doors: 19:00

PROMOTOUR 2021

FABER

20.11.20 MAL ÉLEVÉ
Fri. 29.10 2021 - Doors: 21:00

MAL ÉLEVÉ

30.10.21 SONA JOBARTEH
Sat. 30.10 2021 - Doors: 22:00

WAKANDA BEATS

SONA JOBARTEH

DJ ZOUMANTO

DISELECTA ENERGY

Hosted by MAINBOOGY

17.10.2020 THE SOULS
Sat. 13.11 2021 - Doors: 21:00

THE SOULS

26.11.2020 DRITTE WAHL
Fri. 19.11 2021 - Doors: 20:00

3D TOUR - 2021

DRITTE WAHL

07.11.20 Scheibenkleister: Nathan Fake
Sat. 20.11 2021 - Doors: 23:00

NATHAN FAKE live

MARK LANDO vs TESDORPF

INA VALESKA

29.05.20 CHAOSTRUPPE PLATTENTAUFE
Fri. 26.11 2021 - Doors: 21:00

PLATTENTAUFE ERSATZDATUM

CHAOSTRUPPE

PVP

Fri. 28.1 2022 - Doors: 21:00

GODSPEED YOU! BLACK EMPEROR

14.05.2021 WAO METAL BATTLE
Sat. 5.2 2022 - Doors: 19:00

W:O:A Metal Battle Halbfinale

PROMETHEE

IRONY OF FATE

FUELED BY FEAR

FLAYST

RADWASTE

02.04.2022 KRACHSTOCK: MASSENDEFEKT
Sat. 2.4 2022 - Doors: 20:00

ZURÜCK INS LICHT TOUR

MASSENDEFEKT