×
Do. 15.5 2003
Doors: 22:30

Das vierte Album der aus L.A. stammenden Sängerin/Songwriterin Eleni Mandell, deren Vorliebe zu überraschen schon in ihrer Musik zum Ausdruck kommt, besteht aus ohne Ironie, aber auch ohne Pathos dargebrachten Country-Stücken: «Country for True Lovers» erscheint, ebenso wie die drei ersten Veröffentlichungen, auf ihrem eigenen Label Zedtone, was ihr bereits nach dem zweiten Album «Thrill» (2001) vom Magazin des «New Yorker» die Bezeichnung als «vielleicht die beste Künstlerin ohne (Major-) Plattenvertrag» einbrachte.

Als frühe Einflüsse Tom Waits und die L.A. Punkband X nennend, deren Sängerin Exene Cervenka im übrigen mittlerweile eine Solo-Karriere als Folk/Rock Sängerin/Songwriterin begonnen hat, sind auf den drei Alben bis «Snakebite» (2002) von Eleni Mandell Elemente aus Brecht/Weill-Songs, verführerischem Lounge, Klezmer und Cabaret-Musik mit alternativem Rock verschmolzen, ihre hintergründigen Texte zu unterstützen, die von schwarzem Humor zeugen, und, wie die Musik, an unvorhergesehenen Entwicklungen und doppeltem Boden reich sind.

So mag der Titel «Country for True Lovers» zweideutig sein, denn es geht wohl um ein Land für wahre Liebende, aber dann handelt es sich eben auch um Country für diejenigen, die Country lieben. Oder für diejenigen, die irgendeine Musik, die ursprünglich ist und von Herzen gespielt wird, verstehen. Produziert von Tony Gilkyson, früher bei X und Lone Justice, der ihr auch als Gitarrist ihrer Band zur Seite steht, ist das Album, unter anderem mit Covers von Merle Haggard, Hank Cochran und Irma Thomas, sicher das zugänglichste ihres bisherigen Outputs.

Hoffen wir, dass sie dem Abend das Intro gibt, das sie der von Allen Toussaint für Irma Thomas geschriebenen Nummer «It’s Raining» vorangestellt hat: «I guess I’ll just go crazy!». – Dazu verhelfen dürfte auch die Vorband, die gegen Freibier mit dem Bluegrass genau das macht, wozu ursprüngliche, von Herzen gespielte Musik mitunter auch hilft: Zum Verrücktwerden, ausgelassen Herumhüpfen, sich selbstvergessen zum Narren zu machen.

Programm

20.05.2022: BONGO JOE x BLAUBLAU
Fr. 20.5 2022 - Doors: 20:00

BBR x BONGO JOE: AUTOBAHN 1

VÍZ

CYRIL CYRIL

L‘ECLAIR

HORA LUNGA

ORCHESTRE TOUT PUISSANT MARCEL DUCHAMP

SÉROTONINE

21.05.22 STAHLBERGER
Sa. 21.5 2022 - Doors: 20:00

STAHLBERGER

Lorraine92

30.04.2021 PÖBEL MC
Fr. 27.5 2022 - Doors: 21:00

PÖBEL MC

28.05.22 - Midilux: Luca Lozano, Kia Mann & Racker
Sa. 28.5 2022 - Doors: 23:00

Luca Lozano

RACKER

KIA MANN

15.05.22: Antifa Rally
So. 29.5 2022 - Doors: 19:00

Antifa Rally: Solianlass & Abschlussabend

03.06.22: C'est Berne
Fr. 3.6 2022 - Doors: 23:00

PS3000

Fresh Prinz vom Bollwerk

zsameszad

04.06.22 Local Krachstock
Sa. 4.6 2022 - Doors: 20:00

Local Krachstock

THE WISE FOOLS

INVIEW

MAMBA BITES

VAGANTE

05.06.22 DUBTOPIA XX
So. 5.6 2022 - Doors: 22:30

DUBTOPIA XX

SAMBA

PHREX

CUTKACHI

Digital Steppaz Soundsystem

09.06.22 Nachtflohmi X
Do. 9.6 2022 - Doors: 18:00

Nachtflohmi X

10.06.22 Samora - Plattentaufe
Fr. 10.6 2022 - Doors: 21:00

Plattentaufe

SAMORA

24.06.2021 WAO METAL BATTLE
Fr. 24.6 2022 - Doors: 19:00

W:O:A Metal Battle Halbfinale

PROMETHEE

IRONY OF FATE

FUELED BY FEAR

FLAYST

26.06.22 - Sara Hebe x Chocolate Remix x Machete En Bocca
So. 26.6 2022 - Doors: 20:00

Sara Hebe

Chocolate Remix

Machete En Bocca

02.09.22 Brutalismus 3000
Fr. 2.9 2022 - Doors: 23:00

Brutalismus 3000

Goffbaby

04.10.22 - ODDISEE
Di. 4.10 2022 - Doors: 19:30

ODDISEE & GOOD COMPNY

07.10.2022 WTG
Fr. 7.10 2022 - Doors: 21:00

WAVING THE GUNS

15.10.22 Slime
Sa. 15.10 2022 - Doors: 20:00

SLIME

ZIRKA

20.10.22 - Swiss und die Andern
Do. 20.10 2022 - Doors: 20:00

SWISS & DIE ANDERN

04.11.22 DISARSTAR
Fr. 4.11 2022 - Doors: 02:30

DISARSTAR

18.03.22 MONOLINK
Do. 17.11 2022 - Doors: 21:00

MONOLINK

18.11.22 - LUUK
Fr. 18.11 2022 - Doors: 21:00

LUUK