×
Sun. 22.4 2012

FLIPPER

KARMA TO BURN

Doors: 20:00

Flipper gehört zu den einflussreichsten US-Punk-Bands der ersten Generation. Ihr Sound gilt deshalb als ungewöhnlich, weil sie nicht auf Geschwindigkeit setzen, sondern mitunter auch betont langsame, Mühlstein-schwere, stark verzerrte, noisige Stücke spielen. Mut zum Experiment prägt ihren Stil. So zeigen sie sich klar beeinflusst von John Lydons Public Image Ltd. und nehmen zum Beispiel die schwer verdaulichen Melvins vorweg.
Die Mitglieder hatten zuvor in anderen Bands aus San Francisco gespielt: Ted Falconi (Gitarre), Will Shatter (Bass, Gesang), Steve DePace (Schlagzeug) und Ricky Williams (Gesang) kamen aus den Formationen Rad Command, Sleepers und Negative Trend. Laut den Gründungsmitgliedern war Fronter Ricky allerdings “too messed up”, um länger in der Band bleiben zu können. Deshalb wird er noch im Gründungsjahr durch Bruce Loose ersetzt, den Flipper als Gründungsmitglied ansehen. Auch, weil Ricky auf keiner Aufnahme der Band zu hören ist.
Anfang Dezember 1987 trifft die Band ein harter Schlag: Will Shatter stirbt an einer Überdosis. Flipper, ohnehin vom langen Touren stark belastet, nehmen eine Auszeit. Anfang 1990 tritt die Gruppe mit dem neuen Mann am Bass, John Dougherty, wieder auf den Plan. Zur gleichen Zeit erfolgt der Wechsel in den Stall der lebenden Produzentenlegende Rick Rubin, der auch die Rechte für die alten Platten Flippers erstreitet. Bei Def American erscheint 1993 nach neun Jahren das Album “American Grafishy”.
Die alten Scheiben sind zu diesem Zeitpunkt auf Grund von Rubins undurchsichtigen Geschäfts-Taktiken kaum noch erhältlich. Dann folgt 1995 der zweite Schlag: Auch Dougherty stirbt an einer Überdosis Heroin. Fortan liegt die Band auf Eis, bis 2005 ein Anruf von Hilly Kristal, dem 2007 verstorbenen legendären Gründer des CBGB in New York bei Flipper eingeht. Er fragt für zwei Benefiz-Shows an; es sind diese Gigs, die die Band wieder zusammen bringen.
Nachdem Basser Bruno DeSmartass für einige Shows eingesprungen war, engagieren Flipper für eine 2006er-Tour mit den Melvins Krist Novoselic, den Ex-Basser von Nirvana. Zufall oder Fügung? Bandkollege Kurt Cobain hatte sich mehrfach als großer Flipper-Fan geoutet (wie übrigens Electro-Gutmensch Moby auch). Zusammen mit Novoselic entsteht auch das erste Album seit 1993, “Love”. Es erscheint im Juli 2009, zum gleichen Zeitpunkt kommt der Back-Katalog auch noch einmal auf den Markt. Da sind Flipper aber schon wieder mit jemand anderem am Bass unterwegs: Rachel Thoele übernimmt.

Info: FLIPPER, KARMA TO BURN

Programm

Tue. 1.9 2020 - Doors: 00:00

PROGRAMM SEPTEMBER/OKTOBER 2020

Sat. 3.10 2020 - Doors: 23:00

HOUSE OF PEOPLE

FRANK SPIRIT

POWER TO THE PEOPLE

PS3000

Fri. 9.10 2020 - Doors: 20:00

4 JAHRE DMB RECORDS

ZIRKA

SKABOOOM

FLUFFY MACHINE

Sat. 10.10 2020 - Doors: 23:00

CITY TRANCE VOL. 5

DÆMON

WUTANGU

ACID CITRIK

GOLCE DABBANA

Sat. 17.10 2020 - Doors: 21:00

TOURSTART QUEENIE POP-TOUR

THE SOULS

Sun. 18.10 2020 - Doors: 19:00

Lesung: „I WILL BE DIFFERENT EVERY TIME - Schwarze Frauen in Biel“

Fri. 23.10 2020 - Doors: 21:00

WEVAL

Sat. 31.10 2020 - Doors: 23:00

BERNE BACK2BACK NIGHT

LOCKEE

D-M-TREE

SILI

ELE

RYCK

NICKY F

SUBMERGE

KENOBI

Sat. 7.11 2020 - Doors: 23:00

NATHAN FAKE live

MARK LANDO vs TESDORPF

INA VALESKA

Sat. 14.11 2020 - Doors: 23:00

SIRION presents

ATISH

BIRD

FEODOR

FRANGO

NACHTAKTIV live

Sat. 21.11 2020 - Doors: 19:00

W:O:A Metal Battle Halbfinale

PROMETHEE

IRONY OF FATE

FUELED BY FEAR

FLAYST

Fri. 27.11 2020 - Doors: 21:00

PLATTENTAUFE ERSATZDATUM

CHAOSTRUPPE

PVP

Fri. 4.12 2020 - Doors: 20:00

ISC & DACHSTOCK PRESENT

SALUT C’EST COOL

Sat. 6.2 2021 - Doors: 20:00

TRIBULATION

BØLZER

MOLASSES

Fri. 5.3 2021 - Doors: 20:00

VERSCHIEBEDATUM

JUJU

Tue. 16.3 2021 - Doors: 19:00

LOOPING TOUR 2021

LEONIDEN

Sat. 20.3 2021 - Doors: 23:00

BERMUDA DREIECK

Fri. 26.3 2021 - Doors: 21:00

CLUBSHOWS - MÄRZ 2021

STEREO LUCHS

Sun. 4.4 2021 - Doors: 20:00

AUFBRUCH AUFBRUCH - TOUR 2021

ANTILOPEN GANG

Mon. 12.4 2021 - Doors: 20:00

ISC & DACHSTOCK PRESENT

BOY HARSHER