×
Sun. 17.10 2004
Doors: 22:30

Nur auf den ersten Blick mag erstaunen, dass auf dem Label von Neurosis eine vorwiegend mit akustischen Instrumenten arbeitende Instrumental-Band erscheint, deren Mitglieder von so verschiedenen Hintergründen wie Hardcore, Klassischer Musik, Folk und Jazz her kommen.

In Portland/Oregon gegründet, entsprang die Idee für das Projekt dem Kopf von Gitarristen Alex Hall, der in verschiedenen Hardcore-Projekten gearbeitet hatte, bevor er eine gewisse Übersättigung zu verspüren begann: «Alle in dieser Stadt sind in einer Band, ehrlich. Du findest kaum zwei Leute, die nicht an irgendeinem Projekt beteiligt sind».

Das Experiment, sich durch eine Instrumentierung mit zwei akustischen Gitarren, einer Violine, Piano oder Bass, und einem Schlagzeug, zumindest in der Instrumentierung vom gängigen Output zu unterscheiden, dabei eine Musik zu schaffen, welche in Stimmungen und Arrangements innerhalb der Rock-Musik funktioniert, jedoch weder kompositorische Vorgaben noch freie Improvisation zum stilistischen Prinzip erhebt, brachte ihnen einige Aufmerksamkeit ein, und veranlasste auch Steve von Till, den Macher des Neurot-Labels, die Band zu veröffentlichen.

Vor allem die Violine fungiert zum Teil als Ersatz der Stimme, wie im Sun City Girls-Cover «Space Prophet Dogon», ansonsten arbeiten die fünf dermassen dicht in einer Einheit, dass Erinnerungen an minimale Komponisten wie Phil Glass auftauchen, dann entsteht auch wieder ein Gruppensound, wie er einer hart abrockenden Combo gut anstände.

Neurosis waren noch nie bekannt durch einen Mangel an Subtilität, was die Umsetzung emotioneller Tiefe anbelangt, und so ist es letztlich wenig erstaunlich, dass das Projekt mit seinem Output, das im ersten Moment unweigerlich die Vergleiche mit Projekten wie Godspeedyou! Blackemperor, Mogwai, The Clogs oder Mono hervorruft, auf ihrem Label untergekommen ist.

Mit dem Duo Holy Sons wärmt ein Seitenprojekt eines der allesamt vielbeschäftigten Musiker der Grails die Bühne an, die erste Europa-Tour der Band zu untersützen.

Programm

07.11.20 Scheibenkleister: Nathan Fake
Sat. 12.6 2021 - Doors: 23:00

NATHAN FAKE live

MARK LANDO vs TESDORPF

INA VALESKA

11.09.21 AL PRIDE / ELLAS / RAY DRMA
Sat. 11.9 2021 - Doors: 20:00

AL PRIDE

ELLAS

RAY DRMA

16.04.2021 SAMAEL
Sun. 12.9 2021 - Doors: 20:00

SAMAEL

KASSOGTHA

GRAVPEL

23.01.2021 KNÖPPEL
Fri. 17.9 2021 - Doors: 21:00

KNÖPPEL

23.10.20 WEVAL
Fri. 1.10 2021 - Doors: 21:00

WEVAL

NAMAKA

26.03.21 STEREO LUCHS
Fri. 8.10 2021 - Doors: 21:00

CLUBSHOWS - 2021

STEREO LUCHS

04.12.20 SALUT C'EST COOL
Fri. 15.10 2021 - Doors: 20:00

ISC & DACHSTOCK PRESENT

SALUT C’EST COOL

16.10.2021 NIHILOXICA
Sat. 16.10 2021 - Doors: 22:00

NIHILOXICA

18.10.20 MULATU ASTATKE
Sun. 17.10 2021 - Doors: 19:30

BEE-FLAT & DACHSTOCK PRESENT

MULATU ASTATKE

26.10.21 INTERNATIONAL MUSIC
Tue. 26.10 2021 - Doors: 20:00

INTERNATIONAL MUSIC

06.11.20 FABER
Wed. 27.10 2021 - Doors: 19:00

PROMOTOUR 2021

FABER

20.11.20 MAL ÉLEVÉ
Fri. 29.10 2021 - Doors: 21:00

MAL ÉLEVÉ

30.10.21 SONA JOBARTEH
Sat. 30.10 2021 - Doors: 22:00

WAKANDA BEATS

SONA JOBARTEH

DJ ZOUMANTO

DISELECTA ENERGY

Hosted by MAINBOOGY

17.10.2020 THE SOULS
Sat. 13.11 2021 - Doors: 21:00

THE SOULS

26.11.2020 DRITTE WAHL
Fri. 19.11 2021 - Doors: 20:00

3D TOUR - 2021

DRITTE WAHL

29.05.20 CHAOSTRUPPE PLATTENTAUFE
Fri. 26.11 2021 - Doors: 21:00

PLATTENTAUFE ERSATZDATUM

CHAOSTRUPPE

PVP

Fri. 28.1 2022 - Doors: 21:00

GODSPEED YOU! BLACK EMPEROR

14.05.2021 WAO METAL BATTLE
Sat. 5.2 2022 - Doors: 19:00

W:O:A Metal Battle Halbfinale

PROMETHEE

IRONY OF FATE

FUELED BY FEAR

FLAYST

RADWASTE

02.04.2022 KRACHSTOCK: MASSENDEFEKT
Sat. 2.4 2022 - Doors: 20:00

ZURÜCK INS LICHT TOUR

MASSENDEFEKT

18.09.21 LEONIDEN
Fri. 15.4 2022 - Doors: 19:00

Complex Happenings Tour Pt. 1

LEONIDEN