×
Sun. 22.11 2009

KEELHAUL

Doors: 21:00

Auch Keelhaul haben endlich ein neues Album am Start: „Keelhaul’s Triumphant Return to Obscurity“. Schon mal was von KEELHAUL gehört? Falls nicht, wäre das auch nicht besonders verwunderlich, handelt es sich bei dem Quartett um einen Haufen verhältnismäßig alter Rocker, die zwischendurch immer wieder mal komplett von der Bildfläche zu verschwinden scheinen. Die beiden ersten Alben erschienen um die Jahrtausendwende, ein drittes 2003, die Band tourte 2004 mit JR Ewing durch Europa, und kam nach nur geringfügigen Lebenszeichen über die Jahre erst jetzt mal wieder mit einem neuen Album aus der Hüfte. Eines vorweg: Und was für eins!
Allgemein stehen die Zeichen für sie gerade recht gut. Das, was Keelhaul machen, passt gut zu dem, was im „hart-alternativen Underground“ derzeit so mächtig angesagt ist. Dass „Keelhaul’s Triumphant Return to Obscurity” dann auch noch (wie die Vorgänger Alben) über Hydra Head Records erscheint, dürfte den Sack zu steigender Populariät in der „Beardo-Szene“ definitiv zumachen.
Das Faszinierende an der Musik dieser Band war dabei schon immer, dass sie einerseits punkig dahingerotzt klingt, dabei aber doch auch technische Finesse, jazzige Experimentier- und Spielfreude und progressiv-eigenwillige Songstrukturen aufweist. Die ultimative Fusion aus schmutzigem Lärm und filigraner Verspieltheit, irgendwie direkt aus dem Bauch heraus rabiat nach vorne geballert, dann aber doch unkonventionell und mit Hirn. Die Menge instrumentaler Passagen (bzw. kompletter Songs) überwiegt dabei denen mit Gebrüll
Auch Keelhaul haben endlich ein neues Album am Start: „Keelhaul’s Triumphant Return to Obscurity“. Schon mal was von KEELHAUL gehört? Falls nicht, wäre das auch nicht besonders verwunderlich, handelt es sich bei dem Quartett um einen Haufen verhältnismäßig alter Rocker, die zwischendurch immer wieder mal komplett von der Bildfläche zu verschwinden scheinen. Die beiden ersten Alben erschienen um die Jahrtausendwende, ein drittes 2003, die Band tourte 2004 mit JR Ewing durch Europa, und kam nach nur geringfügigen Lebenszeichen über die Jahre erst jetzt mal wieder mit einem neuen Album aus der Hüfte. Eines vorweg: Und was für eins!
Allgemein stehen die Zeichen für sie gerade recht gut. Das, was Keelhaul machen, passt gut zu dem, was im „hart-alternativen Underground“ derzeit so mächtig angesagt ist. Dass „Keelhaul’s Triumphant Return to Obscurity” dann auch noch (wie die Vorgänger Alben) über Hydra Head Records erscheint, dürfte den Sack zu steigender Populariät in der „Beardo-Szene“ definitiv zumachen.
Das Faszinierende an der Musik dieser Band war dabei schon immer, dass sie einerseits punkig dahingerotzt klingt, dabei aber doch auch technische Finesse, jazzige Experimentier- und Spielfreude und progressiv-eigenwillige Songstrukturen aufweist. Die ultimative Fusion aus schmutzigem Lärm und filigraner Verspieltheit, irgendwie direkt aus dem Bauch heraus rabiat nach vorne geballert, dann aber doch unkonventionell und mit Hirn. Die Menge instrumentaler Passagen (bzw. kompletter Songs) überwiegt dabei denen mit Gebrüll.
Auch Keelhaul haben endlich ein neues Album am Start: „Keelhaul’s Triumphant Return to Obscurity“. Schon mal was von KEELHAUL gehört? Falls nicht, wäre das auch nicht besonders verwunderlich, handelt es sich bei dem Quartett um einen Haufen verhältnismäßig alter Rocker, die zwischendurch immer wieder mal komplett von der Bildfläche zu verschwinden scheinen. Die beiden ersten Alben erschienen um die Jahrtausendwende, ein drittes 2003, die Band tourte 2004 mit JR Ewing durch Europa, und kam nach nur geringfügigen Lebenszeichen über die Jahre erst jetzt mal wieder mit einem neuen Album aus der Hüfte. Eines vorweg: Und was für eins!
Allgemein stehen die Zeichen für sie gerade recht gut. Das, was Keelhaul machen, passt gut zu dem, was im „hart-alternativen Underground“ derzeit so mächtig angesagt ist. Dass „Keelhaul’s Triumphant Return to Obscurity” dann auch noch (wie die Vorgänger Alben) über Hydra Head Records erscheint, dürfte den Sack zu steigender Populariät in der „Beardo-Szene“ definitiv zumachen.
Das Faszinierende an der Musik dieser Band war dabei schon immer, dass sie einerseits punkig dahingerotzt klingt, dabei aber doch auch technische Finesse, jazzige Experimentier- und Spielfreude und progressiv-eigenwillige Songstrukturen aufweist. Die ultimative Fusion aus schmutzigem Lärm und filigraner Verspieltheit, irgendwie direkt aus dem Bauch heraus rabiat nach vorne geballert, dann aber doch unkonventionell und mit Hirn. Die Menge instrumentaler Passagen (bzw. kompletter Songs) überwiegt dabei denen mit Gebrüll.

Info: KEELHAUL

Programm

Tue. 1.9 2020 - Doors: 00:00

PROGRAMM SEPTEMBER/OKTOBER 2020

Wed. 23.9 2020 - Doors: 20:00

BLAUBLAU ALLE STERNE

Sat. 26.9 2020 - Doors: 23:00

KONFRONT.AUDIO

TONI B

DEEJAYMF

META2

Sat. 3.10 2020 - Doors: 23:00

HOUSE OF PEOPLE

FRANK SPIRIT

POWER TO THE PEOPLE

PS3000

Fri. 9.10 2020 - Doors: 20:00

4 JAHRE DMB RECORDS

ZIRKA

SKABOOOM

FLUFFY MACHINE

Sat. 10.10 2020 - Doors: 23:00

CITY TRANCE VOL. 5

DÆMON

WUTANGU

ACID CITRIK

GOLCE DABBANA

Sat. 17.10 2020 - Doors: 21:00

TOURSTART QUEENIE POP-TOUR

THE SOULS

Fri. 23.10 2020 - Doors: 21:00

WEVAL

Fri. 30.10 2020 - Doors: 21:00

GHOSTPOET

Sat. 31.10 2020 - Doors: 23:00

BERNE BACK2BACK NIGHT

LOCKEE

D-M-TREE

SILI

ELE

RYCK

NICKY F

SUBMERGE

KENOBI

Sat. 7.11 2020 - Doors: 23:00

NATHAN FAKE live

MARK LANDO vs TESDORPF

INA VALESKA

Sat. 14.11 2020 - Doors: 23:00

SIRION presents

ATISH

BIRD

FEODOR

FRANGO

NACHTAKTIV live

Sat. 21.11 2020 - Doors: 19:00

W:O:A Metal Battle Halbfinale

PROMETHEE

IRONY OF FATE

FUELED BY FEAR

FLAYST

Fri. 27.11 2020 - Doors: 21:00

PLATTENTAUFE ERSATZDATUM

CHAOSTRUPPE

PVP

Fri. 4.12 2020 - Doors: 20:00

ISC & DACHSTOCK PRESENT

SALUT C’EST COOL

Sat. 6.2 2021 - Doors: 20:00

TRIBULATION

BØLZER

MOLASSES

Fri. 5.3 2021 - Doors: 20:00

VERSCHIEBEDATUM

JUJU

Tue. 16.3 2021 - Doors: 19:00

LOOPING TOUR 2021

LEONIDEN

Sat. 20.3 2021 - Doors: 23:00

BERMUDA DREIECK

Fri. 26.3 2021 - Doors: 21:00

CLUBSHOWS - MÄRZ 2021

STEREO LUCHS