×
Sat. 10.3 2007

MARC RIBOT’S CERAMIC DOG

Doors: 21:00

In welchen musikalischen Gefilden auch immer, im Werk des New Yorker Gitarren-Virtuosen Marc Ribot schwingt immer mit, was von Kritikern auf seine Musik gemünzt als «Downtown Soul» bezeichnet worden ist.

Mit «Soul» spielt er von Jazz, u.a. mit Lounge Lizards, Jazz Passengers, über klassische Folklore Haitis und aus Lateinamerika, u.a. mit den Cubanos Postizos, die Begleitung von Leuten wie Tom Waits, Laurie Anderson, Elvis Costello, Marianne Faithful, Soundtracks für Filme, zuletzt in der Johnny Cash-Biographie «Walk the Line», Scorsese’s «The Departed», für den bald erscheinenden «Drunkboat» mit John Malkovich und John Goodman hat er den Score geschrieben, ebenso wie für verschiedene Ballette, Stuart Wallace hat ein Gitarrenkonzert mit Symphonieorchester für ihn komponiert, welches 2004 und 2005 zur Aufführung gekommen ist.

Neben seinem Projekt Spiritual Unity, mit welchem er den Geist des Vermächtnisses von Albert Ayler neu beleben will, den Sog des Spiels des früh verstorbenen Free-Jazz-Saxophonisten neu erfinden in einer Formation, zu welcher auch der Bassist Henry Grimes gehört, während der 60er-Jahre fleissiger Mitstreiter Aylers, und erst vor wenigen Jahren, als ihm ein Kontrabass geschenkt wurde, wieder in die musikalische Welt zurückgekehrt, ist unter seinen derzeitigen Aktivitäten das Trio Ceramic Dog im Vordergrund – «Not a ‘Project’: A real Band», wie betont wird.

Der Name deutet auf eine Kitsch-Figur hin, auf die perfekte Stille, genau bevor es zu einer Auseinandersetzung kommt, und, eben, auf ein «Free/Punk/Funk/Experimental/Psychedelic/Post Electronica»-Kollektiv, bestehend aus Marc Ribot an der Gitarre, Shahzad Ismaily (Two Foot Yard, Secret Chiefs 3) an Bass, Moog und Electronics, und Ches Smith (Trevor Dunn’s Trio Convulsant, Ben Goldberg) an Drums und Electronics. Schmunzelnd kann noch «No Wave/Power/Trash/Jazz» beigefügt werden, denn sein Trio sei das härteste, was seit langem von Marc Ribot zu hören gewesen sei. Denken wir an seine früheren Projekte Rootless Cosmopolitans und Shrek, seine Aktivitäten mit John Zorn, unter anderem mit Electric Masada, Gastspiele bei Medeski Martin & Wood, Rashanim, früh bei Barkmarket, dürfen wir gespannt sein – und uns freuen: Ribot rockt!

Info: MARC RIBOT’S CERAMIC DOG

Programm

07.11.20 Scheibenkleister: Nathan Fake
Sat. 12.6 2021 - Doors: 23:00

NATHAN FAKE live

MARK LANDO vs TESDORPF

INA VALESKA

04.09.2021 KRACHSTOCK: ZIRKA PLATTENTAUFE
Sat. 4.9 2021 - Doors: 20:00

ZIRKA

11.09.21 AL PRIDE / ELLAS / RAY DRMA
Sat. 11.9 2021 - Doors: 20:00

AL PRIDE

ELLAS

RAY DRMA

16.04.2021 SAMAEL
Sun. 12.9 2021 - Doors: 20:00

SAMAEL

KASSOGTHA

GRAVPEL

23.01.2021 KNÖPPEL
Fri. 17.9 2021 - Doors: 21:00

KNÖPPEL

23.10.20 WEVAL
Fri. 1.10 2021 - Doors: 21:00

WEVAL

NAMAKA

26.03.21 STEREO LUCHS
Fri. 8.10 2021 - Doors: 21:00

CLUBSHOWS - 2021

STEREO LUCHS

04.12.20 SALUT C'EST COOL
Fri. 15.10 2021 - Doors: 20:00

ISC & DACHSTOCK PRESENT

SALUT C’EST COOL

16.10.2021 NIHILOXICA
Sat. 16.10 2021 - Doors: 22:00

NIHILOXICA

18.10.20 MULATU ASTATKE
Sun. 17.10 2021 - Doors: 19:30

BEE-FLAT & DACHSTOCK PRESENT

MULATU ASTATKE

26.10.21 INTERNATIONAL MUSIC
Tue. 26.10 2021 - Doors: 20:00

INTERNATIONAL MUSIC

06.11.20 FABER
Wed. 27.10 2021 - Doors: 19:00

PROMOTOUR 2021

FABER

20.11.20 MAL ÉLEVÉ
Fri. 29.10 2021 - Doors: 21:00

MAL ÉLEVÉ

30.10.21 SONA JOBARTEH
Sat. 30.10 2021 - Doors: 22:00

WAKANDA BEATS

SONA JOBARTEH

DJ ZOUMANTO

DISELECTA ENERGY

Hosted by MAINBOOGY

17.10.2020 THE SOULS
Sat. 13.11 2021 - Doors: 21:00

THE SOULS

26.11.2020 DRITTE WAHL
Fri. 19.11 2021 - Doors: 20:00

3D TOUR - 2021

DRITTE WAHL

29.05.20 CHAOSTRUPPE PLATTENTAUFE
Fri. 26.11 2021 - Doors: 21:00

PLATTENTAUFE ERSATZDATUM

CHAOSTRUPPE

PVP

Fri. 28.1 2022 - Doors: 21:00

GODSPEED YOU! BLACK EMPEROR

14.05.2021 WAO METAL BATTLE
Sat. 5.2 2022 - Doors: 19:00

W:O:A Metal Battle Halbfinale

PROMETHEE

IRONY OF FATE

FUELED BY FEAR

FLAYST

RADWASTE

02.04.2022 KRACHSTOCK: MASSENDEFEKT
Sat. 2.4 2022 - Doors: 20:00

ZURÜCK INS LICHT TOUR

MASSENDEFEKT