×
Wed. 11.4 2007

MARK STEWART & THE MAFFIA

Doors: 21:00

Vor kurzem hat es das britische Label Souljazz unternommen, mit der von Mark Stewart zusammengestellten Compilation «Kiss The Future» (2005) das Werk dieses musikalischen Polit-Aktivisten neu zugänglich zu machen, die Spannbreite seit seiner Zeit als 17-jähriger Frontmann der Pop Group aus Bristol (1978-81), über die verschiedenen Inkarnationen seiner Begleitband The Maffia während der Zusammenarbeit mit Adrian Sherwood und dessen On-U-Label in London, hin zu jüngeren Produktionen, unter anderen mit The Bug, a.k.a. Kevin Martin, und Sanjay T. abdeckend.

Die Blüte des Punk war kaum vorüber, da hob die Pop Group an, dessen Energie mit Funk zu verbinden, Stewart explizite politische Parolen über das Sound-Gebräu skandierend, nicht selten durch ein Megaphon. Nach der Auflösung der Band zog er mit zwei weiteren Mitmusikern nach London, an der «Verschwörung der Aussenseiter» um das On-U-Label teilzunehmen, zuerst mit den New Age Steppers, später einer ersten Version der Maffia mit Leuten von Creation Rebel, Freedom Fighters, Dub Syndicate, Noah House Of Dread.

Danach wurde das aus New York geholte Trio von Skip McDonald (g), Doug Wimbish (b) und Keith LeBlanc (dr), bisher die Hausband der Sugarhill Gang, mit Sherwood als Produzenten, zu seiner Unterstützung herangezogen, sonst auch unter dem Namen Tackhead unterwegs. Es entstanden «Learning To Cope With Cowardice» (1982), «As The Veneer Of Democracy Starts To Fade» (1985), «Mark Stewart» (1987), «Metatron» (1990) und «Control Data» (1996), ein Werkkörper, der urbane Paranoia, Sensibilität für neue Technologien – «You can either control data or the data will control you» -, Dub als Mittel zur Zerstörung musikalischer Strukturen, William Blake, Donna Summer und William Burroughs, Voodoo und ultra-linke Texte, scheinbar Unvereinbares zusammenbringt, zum Einfluss wurde auf Industrial, Trip Hop und Noise, von Leuten wie Tricky, Nick Cave, David Bowie, LCD oder Trent Reznor zitiert wird.

Auf die Wiederveröffentlichung dieser Werke durch Souljazz, wird dieses Jahr mit «La Resistencia» ein brandneues Mark Stewart-Album folgen, und wir haben das Glück, Mark Stewart mit Skip McDonald, Doug Wimbish und Keith LeBlanc, mit Adrian Sherwood an den Reglern, live bei uns zu Gast zu haben, bevor sie für zwei Gigs nach Portugal reisen.

Info: MARK STEWART & THE MAFFIA

Programm

Tue. 1.9 2020 - Doors: 00:00

PROGRAMM SEPTEMBER/OKTOBER 2020

Wed. 23.9 2020 - Doors: 20:00

BLAUBLAU ALLE STERNE

Sat. 26.9 2020 - Doors: 23:00

KONFRONT.AUDIO

TONI B

DEEJAYMF

META2

Sat. 3.10 2020 - Doors: 23:00

HOUSE OF PEOPLE

FRANK SPIRIT

POWER TO THE PEOPLE

PS3000

Fri. 9.10 2020 - Doors: 20:00

4 JAHRE DMB RECORDS

ZIRKA

SKABOOOM

FLUFFY MACHINE

Sat. 10.10 2020 - Doors: 23:00

CITY TRANCE VOL. 5

DÆMON

WUTANGU

ACID CITRIK

GOLCE DABBANA

Sat. 17.10 2020 - Doors: 21:00

TOURSTART QUEENIE POP-TOUR

THE SOULS

Fri. 23.10 2020 - Doors: 21:00

WEVAL

Fri. 30.10 2020 - Doors: 21:00

GHOSTPOET

Sat. 31.10 2020 - Doors: 23:00

BERNE BACK2BACK NIGHT

LOCKEE

D-M-TREE

SILI

ELE

RYCK

NICKY F

SUBMERGE

KENOBI

Sat. 7.11 2020 - Doors: 23:00

NATHAN FAKE live

MARK LANDO vs TESDORPF

INA VALESKA

Sat. 14.11 2020 - Doors: 23:00

SIRION presents

ATISH

BIRD

FEODOR

FRANGO

NACHTAKTIV live

Sat. 21.11 2020 - Doors: 19:00

W:O:A Metal Battle Halbfinale

PROMETHEE

IRONY OF FATE

FUELED BY FEAR

FLAYST

Fri. 27.11 2020 - Doors: 21:00

PLATTENTAUFE ERSATZDATUM

CHAOSTRUPPE

PVP

Fri. 4.12 2020 - Doors: 20:00

ISC & DACHSTOCK PRESENT

SALUT C’EST COOL

Sat. 6.2 2021 - Doors: 20:00

TRIBULATION

BØLZER

MOLASSES

Fri. 5.3 2021 - Doors: 20:00

VERSCHIEBEDATUM

JUJU

Tue. 16.3 2021 - Doors: 19:00

LOOPING TOUR 2021

LEONIDEN

Sat. 20.3 2021 - Doors: 23:00

BERMUDA DREIECK

Fri. 26.3 2021 - Doors: 21:00

CLUBSHOWS - MÄRZ 2021

STEREO LUCHS