×
Fri. 8.10 2004
Doors: 22:30

Nach der Übersetzung aus dem Hebräischen von Golgatha benannt, bezieht sich der Name des neuen Projekts von Victor Griffin auf die Hinrichtunsstätte, wo gemäss der Bibel auch Jesus am Kreuz starb.

Mit der von ihm gegründeten Band Death Row, später mit Pentagram, und als Gastmusiker mit Cathedral auf ihrer 90er-Tour mit Black Sabbath, hatte der Gitarrist Doom-Geschichte geschrieben. Nach seinem Ausstieg aus Pentagram, zog er sich eine Weile zurück, bevor er 2000 mit Place Of Skulls eine neue Band formierte, mit dem ursprünglichen Death Row-Bassisten Lee Abney und dem Schlagzeuger Tim Tomaselli.

Das Debut-Album «Nailed» wurde noch für Man’s Ruin produziert, kurz bevor das Label einging, und mit Southern Lord, dem von Greg Anderson (Sunn 0))), ex-Goatsnake, Thorr’s Hammer) gegründeten, auf Doom-Metal spezialisierten Label, welches eben den Saint Vitus-Klassiker «V» neu herausgebracht hat, und auf dem auch Bands wie Grief, die japanischen Boris, Khanate, Church Of Misery etc. zuhause sind, hat das Projekt eine angemessene Heimat gefunden.

Nach dem Debut von 2001, welches mit den zu erwartenden, schweren, lastenden und doch treibenden Nummern aufwartete, und mit einer Doom-Version von «Don’t Let Me Be Misunderstood», dem Stück von Nina Simone, welches unter anderem schon von den Animals gecovert worden war, überraschte, hat Southern Lord jetzt auch das Nachfolge-Album «With Vision» herausgebracht.

Hier hat sich zu Griffin ein weiterer alter Kumpel und ein weiteres Schwergewicht des Doom-Genres gesellt, indem er sich Gitarrenarbeit, Songwriting und Stimm-Parts mit Scott «Wino» Weinrich teilt, dem Obsessed-Begründer, langjährigen Frontmann von St. Vitus, Kopf der mittlerweile aufgelösten Spirit Caravan (r.i.p.), zur Zeit auch mit dem neuen Projekt The Hidden Hand aktiv.

Auf deren letzten Tour durch Europa wurden The Hidden Hand unterstützt durch die italienische Band Alix, zu deren Charakteristik gehört, dass die Stimme von einer Frontfrau kommt, und welche nun auch auf der Tour von Place Of Skulls mit dabei ist. Da passt gut, dass mit shEver gar ein Quartett von Frauen mit ihrem Doom den Abend eröffnet.

Programm

Tue. 1.9 2020 - Doors: 00:00

PROGRAMM SEPTEMBER/OKTOBER 2020

Wed. 23.9 2020 - Doors: 20:00

BLAUBLAU ALLE STERNE

Sat. 26.9 2020 - Doors: 23:00

KONFRONT.AUDIO

TONI B

DEEJAYMF

META2

Sat. 3.10 2020 - Doors: 23:00

HOUSE OF PEOPLE

FRANK SPIRIT

POWER TO THE PEOPLE

PS3000

Fri. 9.10 2020 - Doors: 20:00

4 JAHRE DMB RECORDS

ZIRKA

SKABOOOM

FLUFFY MACHINE

Sat. 10.10 2020 - Doors: 23:00

CITY TRANCE VOL. 5

DÆMON

WUTANGU

ACID CITRIK

GOLCE DABBANA

Sat. 17.10 2020 - Doors: 21:00

TOURSTART QUEENIE POP-TOUR

THE SOULS

Fri. 23.10 2020 - Doors: 21:00

WEVAL

Fri. 30.10 2020 - Doors: 21:00

GHOSTPOET

Sat. 31.10 2020 - Doors: 23:00

BERNE BACK2BACK NIGHT

LOCKEE

D-M-TREE

SILI

ELE

RYCK

NICKY F

SUBMERGE

KENOBI

Sat. 7.11 2020 - Doors: 23:00

NATHAN FAKE live

MARK LANDO vs TESDORPF

INA VALESKA

Sat. 14.11 2020 - Doors: 23:00

SIRION presents

ATISH

BIRD

FEODOR

FRANGO

NACHTAKTIV live

Sat. 21.11 2020 - Doors: 19:00

W:O:A Metal Battle Halbfinale

PROMETHEE

IRONY OF FATE

FUELED BY FEAR

FLAYST

Fri. 27.11 2020 - Doors: 21:00

PLATTENTAUFE ERSATZDATUM

CHAOSTRUPPE

PVP

Fri. 4.12 2020 - Doors: 20:00

ISC & DACHSTOCK PRESENT

SALUT C’EST COOL

Sat. 6.2 2021 - Doors: 20:00

TRIBULATION

BØLZER

MOLASSES

Fri. 5.3 2021 - Doors: 20:00

VERSCHIEBEDATUM

JUJU

Tue. 16.3 2021 - Doors: 19:00

LOOPING TOUR 2021

LEONIDEN

Sat. 20.3 2021 - Doors: 23:00

BERMUDA DREIECK

Fri. 26.3 2021 - Doors: 21:00

CLUBSHOWS - MÄRZ 2021

STEREO LUCHS