×
Fri. 18.5 2012

SLEEP

A STORM OF LIGHT

Doors: 20:00

 

The mighty SLEEP im Dachstock. Wahnsinn!

Die Geschichte der Band Sleep liest sich wie der ungeschriebene Roman zum Genre Stonerrock. Nicht nur vereinte die Gruppe aus Kalifornien sämtliche Referenzelemente des Klischees von Stonerrock und Doom wie den selbsterklärenden Bandnamen, unendliche Langsamkeit, Marihuana- und LSD-Verherrlichung und psychedelisch-wabernde biblisch-mythologische Mystik, sondern sie fiel auch noch – siehe sämtliche Bands um Scott “Wino” Weinrich – nicht etwa den berühmten “kreativen Differenzen” zum Opfer, sondern den berüchtigten Kämpfen mit Labels und Management. Dass Sleep im Nachhinein zu einer kultisch verehrten (falls man das so sagen kann) Stoner-Doom-Band mutierten, war insofern nur das Tüpfelchen auf dem i.
Nach massiven Problemen mit ihrem ehemaligen Label, und einem Album welches bis 2003 nie in seiner Originalversion veröffentlicht wurde, zerbrach die Band 1997 an der frustrierenden Situation. Al Cisneros und Chris Hakius formierten das experimentelle Stoner-Drone-Doom-Duo Om, während Matt Pike mit High On Fire in etwas konventionelleren Genrebahnen weitermachte. Cisneros gründete zudem im Jahr 2008 mit anderen Stoner/Doom-Experten wie Wino, Dale Crover und Scott Kelly die Supergruppe Shrinebuilder, bei dem ganz zu Anfang auch Hakius noch mitmischte.
Kurioserweise hatten Sleep auch über die Hintertür Eingang in die Pop- und Filmkultur gefunden, da einige ihrer Stücke sich auf Soundtracks wiederfanden: Dragonaut und Some Grass kamen im experimentellen Drama “Gummo” von 1998 vor, während ein knapp vierminütiger Ausschnitt aus Dopesmoker auf dem Soundtrack zu Jim Jarmuschs Film “Broken Flowers” mit Bill Murray zu hören ist.
Im Jahr 2009 fand schließlich die lang erwartete Reunion statt, als Sleep sich für einen einzigen Auftritt beim All Tomorrow’s Parties-Festival in England reformierten. Dabei wurde das komplette Album “Sleep’s Holy Mountain” sowie Auszüge aus “Dopesmoker” aufgeführt. Aufgrund des großen Erfolges begannen Sleep – in der aktuellen Besetzung Al Cisneros, Matt Pike und Neuzugang Jason Roeder (Neurosis) am Schlagzeug – nach dem Konzert nicht nur mit der Planung weiterer Auftritte, sondern auch mit dem Schreiben von neuem Material! Exklusives CH-Konzert!

Info: SLEEP, A STORM OF LIGHT

Programm

04.09.2021 KRACHSTOCK: ZIRKA PLATTENTAUFE
Sat. 4.9 2021 - Doors: 20:00

ZIRKA

11.09.21 AL PRIDE / ELLAS / RAY DRMA
Sat. 11.9 2021 - Doors: 20:00

AL PRIDE

ELLAS

RAY DRMA

16.04.2021 SAMAEL
Sun. 12.9 2021 - Doors: 20:00

SAMAEL

KASSOGTHA

GRAVPEL

23.01.2021 KNÖPPEL
Fri. 17.9 2021 - Doors: 21:00

KNÖPPEL

23.10.20 WEVAL
Fri. 1.10 2021 - Doors: 21:00

WEVAL

NAMAKA

26.03.21 STEREO LUCHS
Fri. 8.10 2021 - Doors: 21:00

CLUBSHOWS - 2021

STEREO LUCHS

04.12.20 SALUT C'EST COOL
Fri. 15.10 2021 - Doors: 20:00

ISC & DACHSTOCK PRESENT

SALUT C’EST COOL

16.10.2021 NIHILOXICA
Sat. 16.10 2021 - Doors: 22:00

NIHILOXICA

18.10.20 MULATU ASTATKE
Sun. 17.10 2021 - Doors: 19:30

BEE-FLAT & DACHSTOCK PRESENT

MULATU ASTATKE

26.10.21 INTERNATIONAL MUSIC
Tue. 26.10 2021 - Doors: 20:00

INTERNATIONAL MUSIC

06.11.20 FABER
Wed. 27.10 2021 - Doors: 19:00

PROMOTOUR 2021

FABER

20.11.20 MAL ÉLEVÉ
Fri. 29.10 2021 - Doors: 21:00

MAL ÉLEVÉ

30.10.21 SONA JOBARTEH
Sat. 30.10 2021 - Doors: 22:00

WAKANDA BEATS

SONA JOBARTEH

DJ ZOUMANTO

DISELECTA ENERGY

Hosted by MAINBOOGY

17.10.2020 THE SOULS
Sat. 13.11 2021 - Doors: 21:00

THE SOULS

26.11.2020 DRITTE WAHL
Fri. 19.11 2021 - Doors: 20:00

3D TOUR - 2021

DRITTE WAHL

07.11.20 Scheibenkleister: Nathan Fake
Sat. 20.11 2021 - Doors: 23:00

NATHAN FAKE live

MARK LANDO vs TESDORPF

INA VALESKA

29.05.20 CHAOSTRUPPE PLATTENTAUFE
Fri. 26.11 2021 - Doors: 21:00

PLATTENTAUFE ERSATZDATUM

CHAOSTRUPPE

PVP

Fri. 28.1 2022 - Doors: 21:00

GODSPEED YOU! BLACK EMPEROR

14.05.2021 WAO METAL BATTLE
Sat. 5.2 2022 - Doors: 19:00

W:O:A Metal Battle Halbfinale

PROMETHEE

IRONY OF FATE

FUELED BY FEAR

FLAYST

RADWASTE

02.04.2022 KRACHSTOCK: MASSENDEFEKT
Sat. 2.4 2022 - Doors: 20:00

ZURÜCK INS LICHT TOUR

MASSENDEFEKT