×
Fri. 5.5 2006

ULAN BATOR

AETHENOR

Doors: 22:00

Als Amaury Cambuzat (git./voc.), Olivier Manchion (bg) und Franck Lantignac (dr) 1993 Ulan Bator formierten, während sie in den katakombenartigen Gängen und Gewölben einer stillgelegten Kalkmine unter dem Boden von Paris ihren Übungsraum in ein Aufnahmestudio verwandelten, gab es als Vergleich für ihre Musik allenfalls amerikanische Gruppen wie Slint oder Don Caballero.

Inzwischen wurde eine mit «Post-Rock» angeschriebene Schublade geschaffen, angefüllt mit mehr und mehr Belanglosigkeiten, während Ulan Bator sich bereits weiter stromaufwärts bewegt haben, hin zur Quelle ihrer Inspirationen. So begann Olivier in der zweiten Hälfte der 90er-Jahre mit dem Krautrock-Urgestein Faust zusammenzuarbeiten, zu welchen mittlerweile auch Amaury gestossen ist.

Nun in Italien ansässig, wurde das Album «Ego:Echo» (2001), von Michael Gira (Swans, Angels Of Light) produziert und auf seinem Young God-Label veröffentlicht, mit dem italienischen Drummer Matteo Dainese, die folgenden «Nouvel Air» (2003) und «Rodeo Massacre» (2005) von Cambuzat mit einem vollständig italienischen Line-Up eingespielt.

Letztes Jahr ist Manchion wieder dazugestossen, was sich zuerst in der Gründung des Duos Cambuzat/Manchion als Cargo Cult äusserte, bevor auch der ursprüngliche Drummer Franck Lantignac wieder ins stromaufwärts fahrende Boot gestiegen ist. Das nächste Album in Originalbesetzung ist in Arbeit.

Zu den düster-psychedelischen, schwer lastenden aber ständig vorwärtstreibenden, die Spannung ständig am Rand zu einem Ausbruch haltenden Klanglandschaften Ulan Bators wird der Auftritt von Aethenor hervorragend passen, einem internationalistischen Projekt von Musikern aus Genf, London und New York, aus Gruppen wie Guapo, Khanate, Phô, Miasma & the Carousel of Headless Horses, Shora und Sunn O))).

Ihr Album «Deep in Ocean Sunk the Lamp of Light» entstand als Resultat einer Reihe von nächtlichen Improvisations-Sessions in Genf, Amsterdam, Berlin und Linz im Zeitraum 2003-2005. Manchmal ruhig wie eine mondbeschienene, unbewegte Wasseroberfläche, manchmal überwältigend wie ein heranrollender Lavastrom, heiss glühend, gleichzeitig magnetisch anziehend – der Mond und die Gezeiten.

Info: ULAN BATOR, AETHENOR

Programm

Tue. 1.9 2020 - Doors: 00:00

PROGRAMM SEPTEMBER 2020

Wed. 23.9 2020 - Doors: 20:00

BLAUBLAU ALLE STERNE

Sat. 26.9 2020 - Doors: 23:00

KONFRONT.AUDIO

TONI B

DEEJAYMF

META2

Sat. 3.10 2020 - Doors: 23:00

HOUSE OF PEOPLE

LIPELIS

FRANK SPIRIT

POWER TO THE PEOPLE

Fri. 9.10 2020 - Doors: 20:00

4 JAHRE DMB RECORDS

ZIRKA

SKABOOOM

FLUFFY MACHINE

Sat. 17.10 2020 - Doors: 21:00

TOURSTART QUEENIE POP-TOUR

THE SOULS

Fri. 23.10 2020 - Doors: 21:00

WEVAL

Fri. 30.10 2020 - Doors: 21:00

GHOSTPOET

Sat. 7.11 2020 - Doors: 23:00

NATHAN FAKE live

MARK LANDO vs TESDORPF

INA VALESKA

Sat. 14.11 2020 - Doors: 23:00

SIRION presents

ATISH

BIRD

FEODOR

FRANGO

NACHTAKTIV live

Sat. 21.11 2020 - Doors: 19:00

W:O:A Metal Battle Halbfinale

PROMETHEE

IRONY OF FATE

FUELED BY FEAR

FLAYST

Fri. 27.11 2020 - Doors: 21:00

PLATTENTAUFE ERSATZDATUM

CHAOSTRUPPE

PVP

Fri. 4.12 2020 - Doors: 20:00

ISC & DACHSTOCK PRESENT

SALUT C’EST COOL

Sat. 6.2 2021 - Doors: 20:00

TRIBULATION

BØLZER

MOLASSES

Fri. 5.3 2021 - Doors: 20:00

VERSCHIEBEDATUM

JUJU

Tue. 16.3 2021 - Doors: 19:00

LOOPING TOUR 2021

LEONIDEN

Sat. 20.3 2021 - Doors: 23:00

BERMUDA DREIECK

Fri. 26.3 2021 - Doors: 21:00

CLUBSHOWS - MÄRZ 2021

STEREO LUCHS

Sun. 4.4 2021 - Doors: 20:00

AUFBRUCH AUFBRUCH - TOUR 2021

ANTILOPEN GANG

Mon. 12.4 2021 - Doors: 20:00

ISC & DACHSTOCK PRESENT

BOY HARSHER